Nachrichten

06. Dez. 2017

ZF Umstrukturierung: Ex-Audi-Chef wird Aufsichtsrats-Vorsitzender

Nachrichten Bild
Der Aufsichtsrat des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen hat auf einer außerordentlichen Sitzung den ehemaligen Audi Vorstandsvorsitzenden (1997-2002) Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen zum neuen Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt, dem er bereits seit fast zehn Jahren angehört. Er folgt damit auf den mittlerweile 69-jährigen Schweizer Professor Dr. Giorgio Behr, der zuvor überraschend von seinem Amt zurückgetreten war. Paefgen wird nun künftig in seiner Funktion als Aufsichtsrats-Vorsitzender den bevorstehenden Restrukturierungsprozess des Konzerns begleiten und vorantreiben.

"ZF hat die Herausforderungen der Automobilindustrie mit einer Langfrist-Strategie erfolgreich angenommen und in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen", sagte Paefgen zu seiner Amtseinführung. "Es ist wichtig, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt und wir uns auf das Geschäft und den anstehenden Transformationsprozess in der Automobilindustrie konzentrieren. Dazu möchte ich als Aufsichtsratsvorsitzender meinen Beitrag leisten." Der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Andreas Brand, als Vertreter des Hauptanteilseigners, der Zeppelin-Stiftung, sowie Joachim Meinecke als Vertreter der Ulderup-Stiftung, äußerten sich zufrieden mit der Personalentscheidung: "Die Gesellschafter begrüßen die Berufung von Dr. Paefgen mit seiner ausgewiesenen Expertise an die Spitze des Kontrollgremiums."

Weitere Artikel:
ZF Friedrichshafen erweist sich weiterhin als Jobmotor
ZF verkauft südafrikanische Tochterfirma AIBC




Nachrichtenüberblick